OPUS

  • search hit 8 of 43
Back to Result List

Geschichte der ehemaligen Lederfabrik "Röhm" in Schorndorf - Rekonstruktion, Dokumentation, Didaktik

  • Das Projekt beschäftigt sich mit der Entstehung, den Problemen und Erfolgen sowie dem Niedergang der Lederindustrie in Schorndorf am Beispiel der Lederfabrik „Röhm“. Dargestellt wird die Geschichte der Lederfabrik von den Anfängen im Jahr 1866 bis zur Schließung 1973. Gottlob Schmid gründete und leitete das Unternehmen bis zu seinem Tod im Jahr 1920. Die folgenden Jahre waren von einer unternehmerischen Unsicherheit geprägt, bis im Jahr 1927 Hermann Röhm die Geschicke der Lederfabrik übernahm. Die Arbeit dokumentiert diese Entwicklungen. Insbesondere wird der Betriebsführer Hermann Röhm in der Zeit des Nationalsozialismus in den Fokus genommen. Darüber hinaus wird die Baugeschichte von den Anfängen bis zur Schließung rekonstruiert. Alteingesessene Industriebetriebe mussten in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts häufig den Gang zum Insolvenzrichter antreten. Viele dieser Industriebrachen wurden in der Vergangenheit einfach dem Erdboden gleichgemacht und „moderne“ Gebäude (Einkaufszentren, Wohnanlagen usw.) darauf erstellt, obwohl diese Gebäude oft historische „Perlen“ sind, die der nachkommenden Generation viel zu erzählen haben. Dieser Gedanke wurde in Schorndorf aufgegriffen. Daraus entstand der Wunsch, die Geschichte einer dieser Industriebrachen zu dokumentieren. Abschließend werden Überlegungen zur Regionalgeschichte angestellt und beispielhaft Unterrichtsvorschläge zur Umsetzung in der Schule gemacht.
  • The project deals with the development of the leather industry in Schorndorf, its ups and downs and final decline using the example of the local factory "Röhm". The project shows the history of this particular leather factory from its beginning in 1866 to its shutdown in 1973. Gottlob Schmid was the founder of the company and had been in charge of it until his death in 1920. The following years were dominated by entrepreneurial insecurity until Hermann Röhm took over in 1927. This paper / this project will reveal this development focusing in particular on the managing director Hermann Röhm during the time of German National Socialism. Furthermore, we will learn about the history of the company buildings from their beginning to their shutdown. Traditional manufacturing companies often became bankrupt in the second half of the 19th century. Many of these industrial ruins were simply turned into wasteland and were later replaced by modern buildings (Shopping centers, housing estates). This is a pity because these old buildings were often of historical value and would have been able to tell stories of the past to the present generations. This idea led to our wish to show the history of one of the industrial wastelands. Finally the reflections about the regional history of the area will be integrated into an educational approach with lessons and field trips.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Peter Beck
URN:urn:nbn:de:bsz:752-opus4-939
Advisor:Gerhard Fritz, Frank Meier
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of Completion:2019
Date of first Publication:2019/04/15
Granting Institution:Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd
Date of final exam:2019/01/30
Release Date:2019/04/15
Tag:Hermann Röhm; Unterrichtsvorschlag
GND Keyword:Geschichte; Rekonstruktion; Leder; Didaktik; Baugeschichte
Pagenumber:308
To order the print edition:1663228450
Institutes:Fakultät II
DDC class:900 Geschichte und Geografie / 940 Geschichte Europas / 943 Geschichte Deutschlands
Licence (German):License LogoVeröffentlichungsvertrag mit Print-on-Demand