OPUS

Sprachpädagogische Arbeit mit Kindern in den ersten drei Lebensjahren. Entwicklung und prospektive Evaluation eines kindzentrierten Ansatzes zur Unterstützung des Spracherwerbs in kooperativen Ereignissen.

  • In dieser Studie wurde ein Modell zur sprachpädagogischen Arbeit in kooperativen Ereignissen mit Kindern unter drei Jahren entwickelt. Ausgehend von den Annahmen der Theoretiker der sozial-pragmatischen Spracherwerbstheorie (Bruner 1987, Nelson 1996, Tomasello 2014) wurde ein mehrperspektivisches theoretisches Modell über Spracherwerbszusammenhänge in vier Entwicklungsbereichen konzipiert. Dieses bildet die Grundlage für die Entwicklung eines Sprachförderkonzepts, das - von den kindlichen Motiven ausgehend - das Kind dabei unterstützt, die Funktion kommunikativer Zeichen auf verschiedenen Entwicklungsstufen zu erkennen und Sprache gezielt als Hilfsmittel zur Zielerreichung einzusetzen. Die sprachpädagogische Arbeit fokussiert dabei nicht alleine auf den Spracherwerb, sondern auch auf weitere, mit dem Spracherwerb verbundene Entwicklungsbereiche. Kooperative Routineereignisse wie Alltagshandlungen und Spiele sowie die Bindung an die pädagogische Bezugsperson bilden den äußeren Halt, der das Kind dabei unterstützt, als Person zu reifen und einen eigenständigen inneren Halt zu entwickeln. Der entwickelte Beobachtungsbogen zur Einschätzung der kindlichen Sprachentwicklung sowie der damit zusammenhängenden Entwicklungsbereiche wurde einer ersten Validierung (Interrater-Reliabilität) unterzogen. Eine weitergehende Validierung des Konzepts wurde durch eine Expertenbefragung (prospektive Evaluation) vorgenommen, auf deren Grundlage das Konzept modifiziert und optimiert wurde.
  • In this project a model supporting language acquisition of children under three years of age based on cooperation in daily events like playing or everyday routines was developed. –This concept builds on the theoretical assumptions of the social-pragmatic approach to language learning (Bruner 1987, Nelson 1996, Tomasello 2014) and takes the interaction of different development areas in language acquisition into account. The resulting four-level approach is based on the child´s motives to acquire linguistic signs, it supports a holistic assistance in acquiring linguistic signs to reach joint intentions, and considers the importance of reliable caregivers. An observation and rating sheet to assess the stage of development was validated (interrater reliability) and the usability, plausibility and practicability of the concept was evaluated by experts.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Heidi Schertel-Helf
URN:urn:nbn:de:bsz:752-opus4-679
Referee:Erika Brinkmann, Nitza Katz-Bernstein
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of Completion:2017
Granting Institution:Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd
Date of final exam:2017/05/02
Release Date:2017/12/05
Tag:Sozial-pragmatische Spracherwerbstheorie; Sprachförderkraft; Sprachförderung/Stufenmodell; Sprachpädagoge; Sprachpädagogik
GND Keyword:Kinderkrippe; Kindheitspädagogik; Sprachentwicklung; Spracherwerb; Sprachförderung/Konzept
To order the print edition:496523155
Institutes:Fakultät II
Licence (German):License LogoVeröffentlichungsvertrag mit Print-on-Demand

$Rev: 13159 $